Dienstag, 18. September 2012

Wieder da!!!


 
Als ich letzten Donnerstag früh gegen 7.30 Uhr die Balkontür öffnete, kam mir ein maunzender und jammender Kater entgegen, erschreckte sich vor dem herausstürmenden Hund, versteckte sich unter dem Holzhänger und ließ sich nach einigen Minuten unter dem Hänger vorlocken, Dosenfutter macht`s möglich.
Er hat sich wohl gedacht, da es jetzt nachts schon wieder ungemütlich für arme kleine Kätzchen wird, dass es besser ist, wieder heimzukommen; jetzt faulenzt er wieder im Sonnenschein im Hof rum, des nächtens liegt er irgendwo im Haus rum, bevorzugt in der Schafwolle, die es bei uns an jeder Ecke gibt.
Ich freu mich auf jeden Fall, dass er wieder da ist, ich kann mir nur nicht vorstellen, wo er die ganze Zeit war... vielleicht nur Mäuse jagen in den nahen Feldern, egal er ist wieder da.

Kommentare:

  1. Es freut mich, daß Euer "Mäusefänger??" wieder zurückgekommen ist! Liebe Grüße Jadwiga

    AntwortenLöschen
  2. Ja, is unser 2. "Mann" an der Mäusefront, nur sein Bruder ist besser, der legt sich sogar mit Ratten an, die Kleinen brauchen noch ein bißchen Übung.

    AntwortenLöschen
  3. Gott sei Dank.
    Gerade ist in der Nachbarschaft auch der Kater stiften gegangen, hoffe es nimmt ein ähnlich glückliches Ende.

    Freue mich. Das nach sooo langer Zeit die Schaffelle wieder belegt werden. LG Angela

    AntwortenLöschen
  4. Meine Mann sagt gerade, der starke Bruderkater könnte die Ursache für die lange Wanderschaft des Kleinen sein. Rivalitäten. Oh Sch....

    AntwortenLöschen
  5. Gottseidank! Wie schön, Uli!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen