Dienstag, 6. September 2011

Ein Narrenhut für einen Schelm















Ein Narrenhut sollte es sein, passend zur Hose des Landsknechtes auf dem Wallersteiner Landsknechtstreffen, ich hab also auf dem Markt mein Filzzeug ausgepackt und angefangen, eine ganze lange Zeit später war der Hut fertig, der zukünftige Besitzer kam zur Anprobe, fand die Kopfbedeckung seinen Wünschen entsprechend, und verschwand festen Schrittes mit den Worten: "ich komm gleich wieder", und ward nie mehr gesehen!
Ein Schelm wer Böses dabei denkt!

Hm, da bleiben mir fast die Worte weg, sowas ist mir auch noch nie passiert!

Kommentare:

  1. Poah, das darf doch net wahr sein!!!

    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
  2. Das ist mehr als dreist, aber man trifft sich immer zweimal im Leben auch wenn man es nicht glaubt.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Ich freu mich schon auf`s Wiedersehen........!

    AntwortenLöschen
  4. das darf aber wohl nicht wahr sein....
    dass sowas doch immer wieder vorkommt :((((

    eine freude soll er mit dem hut nicht haben der "narr"

    lg karin

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja an Dreistigkeit nicht zu überbieten! Unglaublich!

    Herzlichst Gwen

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und bin bei diesem originellen Narrenhut und der Geschichte hängen geblieben. Der Hut ist einfach toll und die Geschichte ist unglaublich. LG Senna

    AntwortenLöschen