Sonntag, 11. April 2010

verspäteter Osterhase?


Als ich am Dienstag gegen Abend heimkam, entdeckte ich vor unserer Scheune, in der Nähe der Straße einen großen, dicken schwarzen Hasen, der auch gleich auf mich zugehoppelt kam. Ich war doch etwas erstaunt, da wir an der Hauptstraße mit viel Verkehr wohnen und unsere direkten Nachbarn keine Hasen haben. Auch nach einiger Telefoniererei konnte ich nicht herausfinden, wem der Hase antlaufen ist, vielleicht ist`s doch der Osterhase, a.D. , ohne Korb, ohne Eier, ohne Schoki,....
Naja, bis sich der bzw. die Besitzer finden, kriegt er halt bei uns sein Heu, ist ja genug da.
Die Feiertage habe ich für ein bißchen Färben nutzen könne, zwei Wollstränge in dunkelblau-lila-weinrot Tönen, ein bißchen Blautöne... es hat Spaß gemacht, aber die Bedingungen dafür sind noch nicht optimal, denn ich muß in der Küche färben, draußen ist es noch zu kalt. Aber bald ist das alte Schlachthaus umgestaltet, und dann kann`s richtig losgehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen